Der Welt-Geldbetrug ?

Beitrag von Prof.Dr. Eberhard Hamer zu finden bei Goldseiten.de (Klick)

Kurzfassung:
- ursprünglich war Geld ein Tauschmittel, welches auch zur Wertaufbewahrung genutzt werden konnte
- Geld war durch Gold gedeckt
- Durch steigendes Wirtschaftswachstum wurde Realgeld zu Nominalgeld gewandelt. Eine Deckung bestand nur noch prozentual, Umtausch von Geld in Gold wurde aber staatlich garantiert
- Goldreserven wurden von der FED (US-Zentralbank in privater Hand) nach und nach zusamengekauft
-Dollar entwickelte sich als Standartwährung für Rohstoffe
-1971 wurde die Staatshaftung und Einlösungspflicht aufgekündigt, der Dollar wurde zu einem reinen ungedeckten Papierstück, welches noch von privaten Bankiers (FED) in Umlauf gebracht wird.
- Gütermenge vermehrte sich in letzten 30 Jahren um das vierfache, Geldmenge um das vierzigfache
- fast alle Länder legten ihre Währungsreserven in Dollar an (nicht immer ganz freiwillig), dabei ist der Dollar seit 1971 nicht mehr werthaltig. Werthaltigkeit ohne Garantien ??
- der tatsächliche (garantierte) Wert des Geldes existiert deFacto nicht !

29.12.06 16:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen